4655
post-template-default,single,single-post,postid-4655,single-format-standard,central-core-1.0.2,ajax_updown_fade,page_not_loaded,boxed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

BLOG

Vorführabend zum Freiarbeitstraining mit Imke Jürgensen

17 Nov 2016, Posted by Kurt-S. Becker in Nord/ Sylt

„Nimmst Du Deinem Pferd das Halfter ab, bleibt nur eines: Kommunikation auf Augenhöhe. Pferde haben bereits einen natürlichen Mitteilungsweg: sie kommunizieren über Bewegung und Richtung, über Körpersprache. Deswegen liegt in der Freiarbeit der Lernpart vor allem bei Dir. Du musst lernen wahrzunehmen, wie Dein Pferd „tickt“, wie Du ohne Futter ein unsichtbares Band knüpfen kannst. Und wie Du das Pferd motivieren kannst, die Führung in Eurer kleinen Zweier-Herde abzugeben und Deine Führung anzunehmen.

Für uns ist die freie Bodenarbeit die Grundlage für die weitere Zusammenarbeit. Hier schaffen wir eine Respekt- und Vertrauensbasis unter Verwendung der von Natur aus vorhandenen Kommunikationsmöglichkeiten. Vor allen Dingen aber – wir ändern die mentale Einstellung des Pferdes uns gegenüber. Es lernt, uns die Hauptaufmerksamkeit zu schenken, sich niemals unaufgefordert abzuwenden und uns als Leittier, nicht als Raubtier anzuerkennen. Es lernt, unseren Raum zu respektieren und uns zu vertrauen. Es beginnt zu verstehen, Richtung, Gangart, Tempo zu halten und sich jederzeit „einfangen“ zu lassen.

Freiarbeit ist ein intensives Kommunikationstraining, das die Bindung zu Deinem Pferd stärkt und verbessert. Es vermittelt Wege zu einer sinnvollen und für beide Seiten erfüllenden Arbeit und hilft nebenbei auch noch viele Alltagsprobleme zu lösen.“ (Quelle: Homepage Ways2liberty)

Für alle, die Lust haben einmal in die Freiarbeit hinein zu schnuppern bietet die Region Nord/Sylt der Fahrergemeinschaft Schleswig – Holstein/ Hamburg am 28.02.17 in der Halle von Akebys Dressurpferde, Akeby 8, 24392 Boren einen Infoabend an.

Imke Jürgensen von Ways2liberty wird uns in der Halle mit ihrem und einem fremden Pferd Grundgedanken und Hintergründe der Freiarbeit erklären. Danach bleibt ggf. noch ein wenig Zeit für Fragen und einen Plausch im Casino.

Für Alle, die dann „Blut“ geleckt haben und selbst einsteigen wollen arbeiten wir an einem Wochenendkurs im April, genaue Informationen hierzu werden wir kurzfristig bekannt geben.

Wie immer freuen wir uns über eine rege Teilnahme, auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen, allerdings würden wir uns über eine kleine Spende der Nichtmitglieder von 2€ freuen, damit wir auch weiterhin interessante Stammtische und Infoabende für euch organisieren können.

Euer Regionalvorstand

Post a comment