Fahrergemeinschaft Schleswig-Holstein-Hamburg | Meisterehrung der Fahrer in Schleswig-Holstein
6642
post-template-default,single,single-post,postid-6642,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,

BLOG

Meisterehrung der Fahrer in Schleswig-Holstein

11 Okt 2019, Geschrieben von Jürgen Lamp in Aktuelles

Parallel zur Weltmeisterschaft der Ponyfahrer in Ungarn, wo der Schleswig-Holsteiner Felix Pfeffer Mannschafts-Vizeweltmeister und Vierter der Einzelwertung mit seinem Ponyzweispänner wurde fand in Bad Segeberg das Landes Ponyturnier statt. Dort wurde für 2019 die letzte Meisterschaft der Fahrergemeinschaft Schleswig-Holstein-Hamburg (FG) ausgetragen.

Zu dem Finale im Jugendcup Kl.E hatte die Fahrergemeinschaft alle jugendlichen Fahrerinnen und Fahrer eingeladen, die im laufenden Jahr an einem Turnier in Prüfungen Kl.A oder WBO gestartet waren. 8 Fahrerinnen und Fahrer hatten die Einladung angenommen. Um den Titel Jugendmeister Kl.E kämpften aber nur 4 Gespanne. Diese hatten sich über die Teilnahme mit ihrem Gespann an wenigstens 2 WBO Turnieren für das Finale qualifiziert.

Die Rangpunkte nach ihren jeweils zwei besten Turnierergebnissen nahmen sie zum Finaltag mit. Die Ergebnisse der beiden Final-Wettbewerbe (Dressur FE1 und Standardhindernisfahren) wurden anschließend rangiert, kombiniert und wieder rangiert und abschließend zu den mitgebrachten Rangpunkten addiert. Somit ist seit Jahren das Finalergebnis gleichgewichtig zum Qualifikationsergebnis. Die Finalkandidaten fuhren in den laufenden Prüfungen mit und wurden dort entsprechend mit allen acht jugendlichen Mitstreitern gewertet.

Der Veranstalter hatte die beiden Wertungsprüfungen und eine Kombi ausgeschrieben und mit attraktiven Ehrenpreisen bedacht. Für ihn ist das Gespannfahren eine Bereicherung des Landesponyturniers und für die Fahrer eines der wenigen Turniere, wo Reiter und Fahrer zeitgleich auf derselben Anlage antreten.

Mit acht Teilnehmern in den Fahrwettbewerben war es auch ein entspanntes Turnier. Die Wettbewerbe fanden nacheinander statt, mit der Siegerehrung der praktischen WB nach dem Hindernisfahren. Dort wurden als Siegerinnen Alexa Feindt mit Simba und Swarte Metha in der Dressur (WN 7,8) und Hanna Ehrling mit Luna und Molly im Hindernisfahren (ohne Fehler, schnellste Zeit) geehrt.

Der Höhepunkt war dann die Siegerehrung der Kombiwertung auf dem Hauptplatz vor der großen Tribüne des Landesturnierplatzes in Segeberg. Die Kombiprüfung gewann Teresa Lamp, Brodersdorf mit Arvalons Paris Hilton und Kenai (13Pkt) vor Mira Maaß, Sechendorf mit Cabriole und Mon Cherie (11Pkt). Zur Ehrung der Jugendmeister 2019 waren die Vorsitzende der FG Dr. Kristina Hansen und die neue Jugenwartin Adina Haß gekommen um Schärpen und Medaillen zu verteilen. Diese gingen an Teresa Lamp (Gold), Alexa Feindt (Silber), Hannes Metzner (Bronze) und Emily Hope Skopnik.

Damit waren die letzten Meistertitel im Fahrsport für 2019 vergeben. Die Jugendmeisterin Kl A wurde Mira Maaß aus Sechendorf und die Landesmeistertitel waren bereits an Robert Blender (Vierspänner Pferde), Jürgen Lamp (Vierspänner Ponies), Jan Tödt (Zweispänner Pferde), Jürgen Johannsen (Einspänner Pferde), Christian Schucht (Pony Zweispänner) und Thyra Nietz (Pony Einspänner) auf den Turnieren in Loose (Vierspänner) und Jübek durch den Pferdesportverband S-H vergeben worden. (Jürgen Lamp)

Beitrag schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.