Fahrergemeinschaft Schleswig-Holstein-Hamburg | Jugendcup Finale beim Landes-Ponyturnier
6018
post-template-default,single,single-post,postid-6018,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,

BLOG

Jugendcup Finale beim Landes-Ponyturnier

23 Sep 2018, Geschrieben von Jürgen Lamp in Aktuelles, Jugend

Bad Segeberg – Die Fahrergemeinschaft Schleswig-Holstein/Hamburg hatte elf Jugendliche zur Teilnahme an den Fahrprüfungen beim Landesponyturnier eingeladen. Neun Starterinnen haben mit ihren Ein-oder Zweispännern die Einladung angenommen. Davon wetteiferten fünf Gespanne um den Titel „Jugendcupmeister Kl.E“, vier hatten an einigen Qualifikationen zum Jugendcup Klasse A im Laufe des Jahres teilgenommen. Weil von Ihnen zu wenig Qualifikationen gefahren wurden, ist der Titel nicht vergeben worden.

Aufmarsch zur Siegerehrung. (Foto: Hendrik Spahr)

Zur Anerkennung ihrer Leistungen nach Umstieg von E nach A, erhielten alle vier zum Abschluss je einen Sonderpreis der Fahrergemeinschaft . Neun Starter traten in den selben Wettbewerben Dressur Kl.E und Standardhindernisfahren gegeneinander an. Der Kombisieg ging an Leonie Jürgensen (Pratjau) mit Talentino, Platz zwei an Mira Maaß (Blekendorf) vor Teresa Lamp (Brodersdorf) und Lea Frey (Kühren). Jugendcupsiegerin wurde Mira Maaß mit Mon Chery, vor Rosalie Finck,Osterby und Anna Sophie Bauersfeld aus Laboe.

Zuvor hatten die Jugendlichen an mindestens zwei weiteren Turnieren im Land zu starten und von dort je eine Platzierung mitzubringen. Insgesamt wurden im Jahr 2018 fünf derartige Turniere angeboten (Hörup, Klixbüll, Güldenstein, Futterkamp und beim Fahrfest des Nordens in Bad Segeberg).

Bei der Sieger- und Meisterehrung sprach als Vertreter der Fahrergemeinschaft Jürgen Lamp seine Hoffnung aus, dass auch diese Nachwuchsfahrer im nächsten Jahr in der Klasse A starten, hofft aber auch, den Cupwettbewerb 2019 wieder mit ausreichender Teilnehmerzahl beim Finale im Rahmen des Landesponyturniers durchführen zu können.

Beitrag schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.